news_de

Wir trauern um Arno Engelmann (1931-2017)


Arno Engelmann - einer der profiliertesten Vertreter der Gestalttheorie in Brasilien - ist am 3.11.2017 in Sao Paulo gestorben.

Arno Engelmann, 1931 in Berlin geboren, musste 1941 - gerade einmal zehn Jahre alt - mit seiner Familie aus dem nationalsozialistischen Deutschland fliehen. Brasilien wurde seine zweite Heimat. Er studierte Medizin, Philosophie und Psychologie. Mit der Gestalttheorie wurde er im Rahmen seines Philosophiestudiums (das zu dieser Zeit auch die Psychologie umfasste) bekannt, das er unter anderem bei der Wertheimer- und Koffka-Schülerin Annita Cabral (1911-1991) absolvierte. Ab 1991 lehrte er an der Universität Sao Paolo, wo er zuletzt Professor für Psychologie war. Er war Mitglied der GTA und publizierte - neben einer Vielzahl von Fachartikeln, Büchern und Übersetzungen in portugiesischer und englischer Sprache - auch mehrfach Beiträge in der Zeitschrift Gestalt Theory. Wir denken mit Hochachtung und Dankbarkeit an ihn.

Arno Engelmann (links) bei der 14. internationalen GTA-Tagung 2005 an der Universität Graz (mit Gerhard Stemberger, damals Vorsitzender der GTA)

GESTALT THEORY IN BRAZIL
by Arno Engelmann & Nilson Guimarães Doria (2007 erschienen in Gestalt Theory)